Internetverbindung – sowas nennt man Service?

Unsere Internetverbindung hier ist echt der unterste Koffer, sowas nennt man dann noch Service bei T-Online? Wir haben, wenn es hoch kommt gerade mal 400 kbytes, was soll man denn damit anfangen? Einen Film anschauen, nicht drin, ein Video anschauen, nicht drin, 2 Rechner zusammen laufen haben, geht solange gut bis einer was herunterladen will oder je nachdem welche Seiten man aufruft, dann hinkt alles. Das ist echt zum in den Pott machen… Da zahlt man laut Tarif DSL 2000 und man hat nicht mal das… und was anderes ist derueit nicht drin hier. Doch Kabel-BW, doch Bekannte sind bei denen und haben öfters Probleme daß angeblich gar nichts geht…

Dann letzte Woche der Glanz, da ruft eine Frau von Vodafone an und wöllte uns alles billiger machen, gut Alles billiger, schön und nachdem mein Göttergatte dann gefragt hat was dann bei Vodafone möglich wäre, da kriegt man dann gesagt daß die auf die Leitungen der Telekom zurückgreifen, toll…was soll ich dann ändern, wenn es gleich langsam weiter geht, ein paar Euros vielleicht sparen? Jetzt läuft es wenigstens, wenn auch nicht berauschen.

Es werden ja neue Glasfaserkabel durch den Bodensee gezogen, hoffentlich vergisst man nicht eine Abzweigung nach Stahringen zu legen 😉 Das lässt ja mal wieder etwas hoffen, wenn auch nur etwas…

One thought on “Internetverbindung – sowas nennt man Service?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *