Mettnauspitze

Östlich der Stadt Radolfzell befindet sich die Halbinsel Mettnau. Ein grosser Teil der Halbinsel ist Naturschutzgebiet. Die Halbinsel hat bei einer Länge von 3,5 Kilometern und einer Breite von bis zu 800 Metern eine Größe von ca. 180 Hektar.

Durch einen zufällig bei Aufschüttungsarbeiten entstandenen Teich  hat sich die Halbinsel zum regional bedeutendsten Brutgebiet für Wasservögel entwickelt. Der Teich ist von den Wasserschwankungen des Bodensees unabhängig, wodurch er vor allem für Entenarten einen sicheren Brutplatz bietet. Darüber hinaus liegt er nahe genug an den nährstoffreichen Flachwasserzonen des Markelfinger Winkels, die ausreichend Nahrung für den Nachwuchs bieten.

Es ist ein sehr schöner Wanderweg bis zur Mettnauspitze, zuerst geht man durch den Waldweg und je nach Zeiten sind die Schranken geöffnet und man kann bis ganz nach vorne an die Mettnauspitze laufen, ein Weg durch Schilf, herrlich. In den Brutzeiten kommt man allerdings nicht bis an die Spitze.

Mehr Bilder in meinem Blog unter Sehenswürdigkeiten.

Liebe Grüsse

Schatzi


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *