Tote deutsche Soldaten ohne Gesichter

Ich habe Heute Mittag die Nachrichten bei RTL „Punkt12“ geschaut und das hat mich sehr nachdenklich gemacht. Es stimmt schon, in Amerika wird jeder „gefallene“ Soldat wie ein „Held“ behandelt, er wird sozusagen geehrt und jeder „gefallene“ Soldat hat dort ein Gesicht, überhaupt haben die Soldaten dort Gesichter und hier unsere Bundeswehrsoldaten?

Viele sind gegen Afghanistan, ich persönlich auch, die eine Sache ist der Krieg, man kann sicherlich dagegen sein, jedoch sollte man nicht vergessen, daß es dort „Gesichter“, Soldaten gibt, Menschen gibt, die dort sein müssen, weil sie ihren Job erledigen, ihren Beruf ausüben. Viele Leute haben geglaubt, das wird eine lockere Sache da unten werden… Viele sind vor allem die letzten Wochen und Tage eines Besseren belehrt worden. Wenn es eine lockere Sache wäre, nur Präsenz zeigen, dann hätten nicht so viele Soldaten Ihr Leben lassen müssen, respektive schwerverletzt oder verletzt werden müssen. Es ist nicht locker, es ist KRIEG. Ich habe höchsten Respekt vor jedem einzelnen Soldaten, der Tag und Nacht in Afghanistan seinen Kopf hinhalten muss, der jeden Tag sein Leben verlieren kann, für eine „bessere“ Welt ohne Taliban-Terroristen!? Auch darüber kann man streiten/diskutieren. Sinn oder für manche Unsinn… jedoch geht es mir darum nicht.

Mir geht es um die Gesichter „unserer“ Soldaten in Afghanistan! Man sieht sie jedoch nicht. Wenn überhaupt, sieht man nur mal schnell ein Bild in den Nachrichten, wo „gefallene“ Soldaten „nach Hause“ gebracht werden. Das ist traurig!

Man liest oder hört in den Nachrichten nur, wenn was Schlimmes passiert ist, wenn leider wieder Soldaten Ihr Leben lassen mussten, respektive schwer verletzt wurden oder verletzt… man liest: „Die vier bei Kämpfen in Nordafghanistan getöteten deutschen Soldaten stammen alle aus Süddeutschland. Darunter sei auch ein Sanitäter aus Ulm in Baden-Württemberg, teilte die Bundeswehr mit. Zudem kamen ein Major aus Weiden in der Oberpfalz sowie ein Hauptfeldwebel und ein Stabsunteroffizier aus Ingolstadt in Bayern bei dem Angriff ums Leben.“ Quelle: südkurier.de

Wo sind die Gesichter????? Wer waren diese tapferen Soldaten die Ihr Leben lassen mussten? Und wo sind die Gesichter der Soldaten, die tagtäglich in Afghanistan sind und ihren harten Job dort ausüben für den „Frieden“… Liebe Presse, liebe Medien, zeigt uns die Gesichter doch mal und nicht nur wenn gerade unser Verteidigungsminister von Guttenberg dort unten kurz weilt… Amerika zeigt seine Helden, wann zeigt Deutschland seine Helden?

3 thoughts on “Tote deutsche Soldaten ohne Gesichter

  • Pingback: Tweets die Tote deutsche Soldaten ohne Gesichter erwähnt -- Topsy.com

  • 16. April 2010 at 16:39
    Permalink

    Das fatala an der Sache ist, es ist nicht mal unser Krieg nur müssen wir die Sache mal wieder ausbaden, was der Ami angezettelt hat. Wenn die kriegsgeilen Amerikaner meinen, sie müssten überall vertreten sein, dann bitte. Deutschland ist und bleibt eine Verteidigungsarmee zur Landesverteidigung und unser Kanonfutter da unten wird tagtäglich verheizt da unsere Soldaten nicht dafür ausgebildet sind einen Krieg zu führen.

    Die Amerikaner haben diese Scheiße angefangen, jetzt sollen sie auch sehen, wie sie klar kommen.

    Wollen die Amis dort unten nicht mal wieder Agent Orange einsetzen wie in Vietnam, diesmal eben gegen die Taliban ? Vielleicht könnte der alte von Weizsäcker ja wieder die Zutaten dafür beschaffen bzw. das Know How zur Herstellung liefern, wäre ja nicht das erste Mal.

    Reply
    • 16. April 2010 at 16:43
      Permalink

      Über den Sinn oder Unsinn des Krieges, egal wo, kann man streiten und diskutieren… Darum ging es mir in dem Artikel nicht! Mir geht es um die Menschen, die Gesichter, die Soldaten, die Ihren Kopf tagtäglich hinhalten müssen und die vergessen werden… Schlagzeilen bekommen sie nur, wenn Ihnen Kugeln um die Ohren fliegen, leider!

      Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *