Youngtimer ohne Rost

Gute 4 Jahre hatte uns unser Renault Scenic problemlos überall hingefahren, er sprang immer an, das Auto liess uns nie im Stich, obschon er von Baujahr 1993 war. In dem letzten Jahr verlor er Öl, am Anfang war es 1 Tropfen wenn man irgendwo geparkt hatte, sah man es danach, nun zum Schluss hinterliess er einen schwarzen Bach und die Bremsen wollten auch nicht mehr, in der Garage nachgefragt und schnell war klar, daß es besser wäre, sich einen anderen Gebrauchtwagen zu besorgen, TÜV wäre nun im März fällig gewesen.

Und dann begann die grosse Suche. Internet abgeklappert und wenn was vielversprechendes gefunden war, ging es los. Einen Reinfall nach dem Anderen. Mal hiess es in der Anzeige: keinen Rost, und wenn man dann vor dem angeblich rostfreien Auto stand, da hätte man bei einigen durchfotografieren können. Andere, da las man „nur 130 000 km“ und bei der Besichtigung stellte sich dann heras, daß der Wagen mindestens 50 0o0 km mehr hatte. Was soll sowas? Was haben die Leute davon? Wenn ich doch ein Auto suche, das praktisch rostfrei ist und bis maximum 140 000 km, dann will ich keinen der auseinander fällt oder der 180 000 km auf dem Tacho hat. Jedesmal wenn mein Göttergatte telefonierte, fragte er ob das Auto trocken im Motorraum ist…es hiess immer JA, er verliert Null Öl, und dann 40 km später wenn man davorstand, sah man sofort, daß da nicht nur 1 Tropfen Öl herauskommt, was bringt das den Verkäufern? Mit falschen Tatsachen verkauft man doch nichts oder?

Naja unsere Suche hat ein Ende, wir haben einen Ford Sierra 2,0 LX gefunden, die goldene Farbe haut mich ja nicht gerade vom Hocker, aber er hat noch keine 130 000 km, keinen Rost, 2 Jahre TÜV. Ist halt ein Heckantrieb, im Winter nicht gerade ideal, ausser man driftet gerne 😉 Gute Winterreifen sind drauf. Die Erstzulassung war im Dezember 1989!! Der Wagen hat Substanz es vielleicht zum Oldtimer zu schaffen… Auch Innen ist er toll in Schuss, die Sitze sind gut in Schuss, da sieht man ihm sein Alter nicht an. Die Türverkleidungen dagegen gefallen mir nicht, mal schauen was man bei den Autoverwertern hier so findet. Weis Jemand ob diese Gold-Farbe da Original von Ford ist? In den Papieren ist Gelb als Farbe angegeben…das war früher vielleicht so.

Nun heisst es für mich, sich noch an den Sierra zu gewöhnen, im Scenic sitzt man so schön hoch und hier fällt man wieder ins Auto rein 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *