Sprüche, Zitate und Weisheiten (1)

Sprüche und Zitate von  mehr oder weniger berühmten Persönlichkeiten, wenn es Euch gefällt, dann lasst es mich wissen, ich habe noch viel mehr davon, da ich die mal vor Jahren gesammelt habe 😉

„Liebe ist eine tolle Krankheit – da müssen immer gleich zwei ins Bett.”
Von Robert Lembke

„Eine gute Regierung ist wie eine geregelte Verdauung; solange sie funktioniert, merkt man von ihr kaum etwas.”
Von Erskine Caldwell

„Die meisten Menschen geben ihre Laster erst dann auf, wenn sie ihnen Beschwerden bereiten.”
Von William Somerset Maugham

„Die Verfassung eines Staates solle so sein, daß sie die Verfassung des Bürgers nicht ruiniere.”
Von Stanislaw Jerzy Lec

„Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.”
Von Wilhelm Busch

„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.”
Von Mahatma Gandhi

„Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben.”
Von Pearl S. Buck

„Minister fallen wie Butterbrote: gewöhnlich auf die gute Seite.”
Von Ludwig Börne

„Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.”
Von Albert Einstein

„Warum bekommt der Mensch die Jugend in einem Alter, in dem er nichts davon hat?”
Von George Bernard Shaw

„Die Fantasie des Mannes ist die beste Waffe der Frau.”
Von Sophia Loren

„Takt ist die Fähigkeit, einem anderen auf die Beine zu helfen, ohne ihm dabei auf die Füße zu treten.”
Von Curt Goetz

„Die Arznei macht kranke, die Mathematik traurige und die Theologie sündhafte Leute.”
Von Martin Luther

„ein unglücklicher Mann: ein Problem, das Frauen keine Ruhe lässt.”
Von David Niven

„Demokratie, das ist die Kunst, sich an die Stelle des Volkes zu setzen und ihm feierlich in seinem Namen, aber zum Vorteil einiger guter Hirten, die Wolle abzuscheren.”
Von Romain Rolland

„Kein Mensch ist so beschäftigt, daß er nicht die Zeit hat, überall zu erzählen, wie beschäftigt er ist.”
Von Robert Lembke

„Das Grundgesetz ist der Beichtspiegel der Nation.”
Von Heinrich Böll

„Je mehr du dich selbst liebst, je mehr bist du dein eigener Feind.”
Von Marie von Ebner-Eschenbach

„Ein schlechter Schriftsteller wird manchmal ein guter Kritiker, genauso wie man aus einem schlechten Wein einen guten Essig machen kann.”
Von Henry de Montherlant

„Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?”
Von Vincent van Gogh

„Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch.”
Von Johann Wolfgang von Goethe

„Diplomatie ist ein Schachspiel, bei dem die Völker matt gesetzt werden.”
Von Karl Kraus

„Man kann nicht immer ein Held sein, aber man kann immer ein Mann sein.”
Von Johann Wolfgang von Goethe

„Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.”
Von Konfuzius

„Der beste Arzt ist die Natur, denn sie heilt nicht nur viele Leiden, sondern spricht auch nie schlecht von einem Kollegen.”
Von Ernst Ferdinand Sauerbruch

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *