Piratenpartei – wohin führt der Weg

Die letzten 2 Tage habe ich fast ganz mit dem Stream der Piratenpartei verbracht, die ich eigentlich am 27. März 2011 bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg wählen wollte. Aber nachdem was ich die letzten 2 Tage gesehen und gelesen habe, bin ich davon nicht mehr überzeugt. Fast 2 Tage Bundesparteitag nur um den Vorstand zu wählen! Dabei interessierte mich viel mehr, was die Piratenpartei an „Themen“ haben wird, habe ich die Themen in der Zeit wo ich mit meinen Kids beschäftigt war oder wir gegessen haben etwa verpasst? Es kam nur: Antrag, Antrag, Antrag, Meinung, Meinung, Antrag… Soziale Themen scheint es noch immer keine zu geben bei der Piratenpartei.

Die Wahlergebnisse, ich glaube da ist ziemlich alles beim „Alten“ geblieben, soweit ich das mitbekommen habe. Was mich sehr verwundert hat, als Lena Simon dran war, daß dort auf einmal sooo viele Leute da standen in der „Hühnerreihe“ um Fragen zu stellen, okay, man darf Fragen stellen, sie hat die Fragen beantwortet und sich meiner Meinung nach in der Männerdomäne gut geschlagen, die „Frau“ hat echt Eier in der Hose 😉 Zudem studiert sie Politik, ist jung und motiviert, aber als dann das Thema „Gender“ kam, da war mir klar, daß sie die Wahl verloren hat…wie halt immer wenn es um das Thema geht. Worüber ich mich absolut gewundert habe, daß eine Frau Lena die Frage gestellt hat, ob sie das schaffen würde. Vielen vielen Männern vorher hat man diese Frage nicht gestellt…Männer sind oft noch viel mehr eingespannt als Frauen… Viele Männer tun das so ab als würde es keine „Feindlichkeit gegen Frauen“ in der Piratenpartei geben, das stimmt leider nicht, es gibt solche Männer, ich habe die letzten Tage selber meine Erfahrungen mit denen machen müssen 😉

Was ich überhaupt nicht verstehe, die allermeisten der Wahlkandidaten standen schon Wochenlang fest und denen konnte man alle erdenklichen Fragen im Vorfeld stellen, warum dauert dann trotzdem eine Wahl fast 2 Tage!? Vieles sah richtig unstruktuiert aus, um es mal auf Deutsch zu sagen, Laienhaft, das ist meine Meinung.

Ich habe meine Einbürgerung vorangetrieben, mache sogar den für mich absolut überflüssigen Deutsch-Sprachtest als EU-Bürgerin, die ab der Grundschule Deutsch als Hauptsprache hatte… ich mache den blöden Einbürgerungstest mit seinen 310 Fragen 😉 und das alles in Windeseile, nur damit ich am 27. März 2011 die Piraten wählen kann und nun, alles dahin, hätte ich mich nur nicht so beeilt mit Allem 😉

Warum alles dahin, ganz einfach, mir fehlen bei der Piratenpartei die sozialen Themen total, Demokratie und Bürgerrechte füllen keinen Kühlschrank.

Jetzt kommt ein 2ter Parteitag, wann? Welche Themen werden dort besprochen? Das interessiert mich brennend, ich schaue mich ungerne nach einer Alternative zu der Piratenpartei um, aber solange soziale Brandthemen ein Tabu-Thema bleiben, werde ich 2011 keine meiner Stimmen verschenken… die „Digitale Welt“ ist wichtig und gehört dazu, aber sie darf nicht NUR der einzige Mittelpunkt sein. Einem Hartz-4-Familienvater ist das Internet relativ egal weil er sich in der heutigen Zeit eh keinen PC leisten kann, Viele nicht mal Telefonanschluss, dasselbe gilt für Alleinerziehende und noch einige andere Randgruppen auch, da könnte ich nun noch ein halbes Buch füllen 😉

Und mit dieser Meinung hier, meiner Meinung, stehe ich nicht alleine da, ich habe mich die letzten Wochen, Monate mit dem Thema „Piratenpartei“ befasst und viel geredet mit Bekannten und die haben alle dieselbe Meinung, die Piraten sind nicht schlecht, aber für die wahren Probleme der „armen“ Bürger haben sie kein Programm… und so gehen dann Stimmen, die die Piratenpartei bekommen würde halt an die Grünen oder Linke oder an eine Tierschutzpartei… schadeeee! Man braucht nicht nur IT-Fuzzis, sondern auch das arme Volk, wenn man ans „Ruder“ kommen will, aber so langsam zweifele ich daran daß es die Piratenpartei überhaupt will…

9 thoughts on “Piratenpartei – wohin führt der Weg

  • 16. Mai 2010 at 21:37
    Permalink

    Hallo,

    wenn du sagst du möchtest uns in BW wählen, kann ich dich was Themen angeht beruhigen. Hier geht thematisch einiges voran.

    Ich selbst fand es übrigens auch sehr schade. War richtig sauer auf einige, aber ich konnte leider nichts dagegen unternehmen. Niemand. Wer einen Antrag stellt, stellt eben diesen Antrag. Entweder sie verstehen es von selbst oder nicht…

    Grüße
    Norbert Hense

    Reply
    • 16. Mai 2010 at 21:41
      Permalink

      Hallo Norbert,
      na das ist ja mal eine Aussage oder Ansage, wie man es nehmen will! Ich bin gespannt und warte ab auf das BW-Programm!
      Danke für Deinen Kommentar.
      LG, Nadine

      Reply
  • 16. Mai 2010 at 22:07
    Permalink

    Ich habe den Parteitag der Piraten auch über den Stream beobachtet. Bis jetzt bin ich noch, ich betone noch, Mitglied in der Piratenpartei aber die beiden letzten Tage waren ziemlich erschreckend. Einfache Grundregeln wurden nicht beachtet. Es war einfach nur peinlich und auch ihre Themen und der Umgang miteinander war einfach ganz schlimm. Ich bin absolut entsetzt.

    Reply
    • 16. Mai 2010 at 22:16
      Permalink

      Hallo Frauke,
      so ging es mir hier auch, ich bin absolut entsetzt gewesen und bin es noch immer… ich bin mal gespannt was wird, jedoch ohne soziale Themen gibt es keine Stimme von mir. Dieser BPT10 wird bestimmt einige Mitglieder kosten und vor allem sind die, die unschlüssig waren entsetzt 😉

      LG, Nadine

      Reply
  • 16. Mai 2010 at 22:14
    Permalink

    Ich stimme Dir zu, wir Piraten können nicht zielstrebig diskutieren, und sobald es die Möglichkeit gibt, gehts dann vom tausendsten ins millionste. MMn liegt das daran, daß es unglaublich viele Individualisten unter uns gibt. Der BPT hat diesem Problem zuviel Spielraum gegeben, ich hoffe, daß es eine Lösung dafür gibt, ohne in ein Delegiertensystem zu rutschen oder anderweitig von der Basisdemokratie abzuweichen. Liquid Feedback könnte das unterstützen, ich hoffe sehr darauf.

    Dennoch ist es in meinen Augen nicht richtig, an einer überzogenen Diskussionskultur das Wahlverhalten festzumachen. Es geht programmatisch was voran, teils sogar zu schnell, um gesund zu sein. Gib dem Zeit zu gesundem Wachstum. In der Zwischenzeit werden wir auch die Organisation weiter verbessern. So ein riesiger PT war schließlich auch neu, der letzte war weit übersichtlicher. Irgendwann kommt halt die Größengrenze, bei der man andere Strukturen braucht, aber das weiß man erst, wenn die grenze erreicht ist.

    Auch falls der programmatische Parteitag wegen den selben Problemen nichts ergibt, so setze ich doch auf die Basis, die bisher das Programm toll erweitert und ausgebaut hat, das wird auch weiterhin so gehen und wir werden uns auf vieles einigen können, und ich hoffe, Deine Wahlentscheidung basiert dann auf diesem Ergebnis.

    Reply
    • 16. Mai 2010 at 22:25
      Permalink

      Hallo Sleeksorrow,

      wie schon geschrieben, warte ich nun erstmal ab, was am Folge-BPT10 herauskommt und vor allem wie das Wahlprogramm für BW aussehen wird.
      Aber ich muss schon sagen, für potentielle Neumitglieder waren die 2 Tage Stream schon mehr als abschreckend!

      LG, Nadine

      Reply
  • 16. Mai 2010 at 23:34
    Permalink

    Hallo,

    ich als NRW Pirat kann zu dem Thema Themenerweiterung nur sagen, dass das in NRW vor der Wahl auch geklappt hat, obwohl wir wohl einer der chaotischeren Landesverbände sind 😉
    (Falls es dich interessiert: http://wiki.piratenpartei.de/NRW-Web:Wahlprogramm_Landtagswahl_NRW_2010 )
    Ich denke BW wird da einen ähnlichen Weg gehen und im Wahlprogramm wesentlich konkreter werden als die „Bundespartei“ in ihrem Grundsatzprogramm.

    Gruß,
    Christian

    Reply
    • 16. Mai 2010 at 23:39
      Permalink

      Hallo Christian,

      vielen Dank für Deinen Kommentar und den Link von NRW, ich schaue mir das Morgen an!
      Ich bin gespannt auf BW!

      LG, Nadine

      Reply
  • Pingback: Mit piratigen Grüßen » Blog Archive » I survived Bingen – Bundesparteitag Piraten 2010

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *