Das Leben ist ein Wartesaal

So kommt mir mein Leben derzeit vor, wie ein Wartesaal. Immer wieder warte ich auf Jemanden, auf Etwas. Worauf ich warte, na mal endlich auf was Positives! Wird echt so langsam Zeit.

Seit 3 Wochen ist Kevin krank, ich warte darauf daß der Kleine endlich mal gesund ist. Die OP an den Ohren und Polyphen hat leider nichts gebracht so wie es aussieht, nun soll er einen Virus haben, immer wieder warten, in der 3ten Woche hat er endlich ein Antibiotika bekommen, es scheint ihm auch besser zu gehen, wenigstens isst er wieder mal mehr…es heisst warten.

So wartet man Tag für Tag auf irgend etwas… ich jeden Tag daß mein Göttergatte von der Arbeit kommt. Ich bin nicht gerne alleine. Klar sind Mittags ja meine beiden Jungs hier aber das ist nicht dasselbe…klar.

Jetzt warte ich darauf, daß mein Göttergatte mit seinen Eltern zurück kommt, sie holen Opa aus der Parkinson-Klinik ab…hoffentlich hat es was gebracht… also warten.

Aber am allermeisten warte ich auf einen Anruf aus Luxemburg. Mein Vater musste Heute Morgen in die Klinik, das Herz…wahrscheinlich wieder Adern zu, eine hat er ja hinterm Herzen seit vielen Jahren zu, da wollen sie nicht operieren, zu viel Risiko. Ich habe die letzten 2 Wochen täglich mit ihm telefoniert, er hat keinen Mut und Angst, klar wer hätte die nicht. Gestern war er nochmal bei seinem Herzarzt um die Papiere und Resultate für das Krankenhaus abzuholen und er sagte auch dort, daß er sich nicht operieren lassen will. Ich kann es ihm nicht mal verdenken. Ich habe ihn nach etlichen OP’s gesehen, es müssen Höllen Schmerzen sein, wenn der Brustkorb ganz geöffnet war…und dann wieder viele Wochen, Monate bis man wieder richtig auf den Beinen ist… Meine Mutter will ihn zur OP zwingen, sie ist egoistisch, wäre ich vielleicht auch in ihrem Fall… wer will den geliebten Menschen schon verlieren. Es ist nicht mir ihr zu reden, daß es seine Entscheidung ist… es ist sein Leben, er muss darüber entscheiden…sie hat mich auch gefragt was ich sagen würde, ich sagte ihr, daß das seine Entscheidung ist, die er alleine treffen muss und die wir zur akzeptieren haben…naja sie ist sauer mit mir. War mir klar. Aber es ist doch so, es ist sein Leben…man kann keinem Menschen diese Entscheidung abnehmen… oder doch?

Ich warte und warte…auf einen Anruf…mein Leben ist täglich ein Wartesaal… ich hoffe auf Positives… ich bete, habe ich schon lange nicht mehr gemacht, nicht bewusst… ich habe Angst.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *