Blomberg in Bayern bei Bad Tölz

Ausblick auf dem BlombergAnfang Januar waren wir für 4 Tage nach Bad Tölz in einen Kurzurlaub. Dort besuchten wir natürlich auch den Blomberg. Da man den Aufstieg über die Rodelbahn auf den Blomberg hoch (4,5 km) nicht nehmen soll wenn diese im Winter in Betrieb ist, gingen wir über die Forststrasse hoch auf den Blomberg, das sind 7 km und es geht teilweise recht steil, wir brauchten nicht gerade 4 Stunden. Gesunde Menschen brauchen bestimmt weniger Zeit, ich musste oft das Tempo zurückfahren, da mir, je höher wir kamen, mein Asthma zu schaffen machte. DerWeg nach oben war sehr schön, weil alles im tiefen Schnee lag. Mit richtigen Wanderschuhen im Winter kein Problem.

Man meint unterwegs oft, daß es nie einEnde nimmt 😉 und wenn man Heimische fragt, da bekommt man gesagt“ noch ne halbe Stunde“ fragt man ne halbe Stunde später den Nächsten heisst es wieder: „och noch ne halbe Stunde“ 😆 da ticken die Uhren wohl anders 😉

Aber wenn man dann mal oben angekommen ist und das Wetter wie bei uns mitspielt, dann wird man voll belohnt mit einem herrlichen Blick auf das Karwendelgebirge. Das muss man einfach gesehen haben…

Dort im Blomberghaus kann man herrlich Rast machen und wird mit leckerem Essen und Getränken bestens versorgt.

Im Sommer haben die Kinder dort einen Spielplatz…

Wenn man dann noch weiterwandern will, kann man vom Blomberghaus in ca. 30-50 Minuten auf dem Zwiesel rauf, der nur noch ca. 150 Höhenmeter höher liegt. Das machen wir im April wahrscheinlich, es hat uns dort in Bad Tölz und Umgebung so gut gefallen daß wir vom 3. – 10. April wieder da sein werden. Dann wird der Aufstieg auch bestimmt leichter, wenn weniger Schnee liegt… An dem Tag wo wir hochwanderten, da waren die Wege recht vereist, was es schwieriger, respektive anstrengender machte.

Aber wie schon geschrieben, der Fernblick auf die Berge macht das wieder wett.

Runter ins Tal gingen wir denselben Weg wieder zurück, 7 km, wobei es runter viel Schneller geht 😉 Mein Göttergatte, der eigentlich schon sein Leben lang wandert, gerade er hatte das falsche Schuhwerk an, keine Wanderschuhe sondern normale Winterlatschen… was den Abstieg recht lustig machte, weil er mehrmals fast auf dem Hintern lag… das Erste was wir in Bad Tölz wieder machten als wir zurückwaren, Wanderschuhe kaufen für ihn 😉

Es war ein sehr schöner Tag und den Ausblick auf dem Blomberg werde ich so schnell nicht mehr vergessen…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *